Freitag, 21.10.2016 VITO DI MODUGNO Trio & Special Guest: DANIEL MANRIQUE SMITH

September 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
4
3
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Veranstaltungsinfos

20.00 Uhr
Altes Pfandhaus

Tickets:
VVK: 18 Euro zzgl. VVK-Gebühren
AK: 22 Euro

Köln Ticket

Fr. 21.10.2016 VITO DI MODUGNO Trio & Special Guest: DANIEL MANRIQUE SMITH

Line Up:
Vito Di Modungno Hammond-Orgel 
Cosimo Erario E.Gitarre
Drori Mondlak Schlagzeug
Daniel Manrique Smith Flute

Nicht nur die führende Jazz-Zeitschrift „Downbeat“ hat Vito Di Modungno in ihr kritisches Herz geschlossen: Die Ehrungen, die dem aus einer Musikerfamilie stammenden Organisten zuteilwerden, reißen nicht ab. Zu seinen musikalischen Partnern zählen mit Randy Brecker, Tony Scott, Robben Ford und Bob Mintzer Top-Musiker des internationalen Jazz. Gerne wird dabei auch mal auf den Teller des Pop geschielt. Mit dem Schlagzeuger Drori Mondlak, der auch die Organistin Barbara Dennerlein begleitet hat, und dem Kölner Cosimo Erario, einem Gitarrenkünstler zwischen Rock, Pop und Jazz, hat Di Modungno ein musikalisches Dream-Team am Start. Dass aber mit Daniel Manrique-Smith noch ein Special Guest hinzukommt, der sich zwischen allen musikalischen Stühlen erst so richtig wohlfühlt, verleiht dem Abend eine ganz besondere Würze.

Vito Di Modungno wurde von der amerikanischen Musikzeitschrift „Downbeat“ zu einem der weltbesten Jazzorganisten ernannt. Er war vier Mal Gewinner, zuletzt 2016, des Jazzit Award als bester italienischer Orgelspieler. Er spielte mit Dionne Warwick, Dennis Chambers, Bob Mintzer, Randy Brecker, Robben Ford, Tony Scott, Dave Liebman, Eddy Palermo u.v.a. Er ist Dozent für Jazzpiano und bei der Jazz-Masterclass im Musikkonservatorium „E.R. Duni“ in Matera.

Daniel Manrique-Smith (geboren in Lima 1982) ist ein für seine einzigartige Spielweise international gefragter Flötist. Innovativ lässt er modernen Jazz mit lateinamerikanischer und klassischer Musik aufeinander treffen oder Hip-Hop mit avantgardistischer Improvisation verschmelzen. Manrique-Smith hat mit Dee Dee Bridgewater, Lalo Schifrin, Michael Sagmeister, Manfred Schoof, John Tilbury u.v.a. zusammen gearbeitet und ist für Fernseh-, Film-, Radio- und Theaterproduktionen musikalisch tätig.

Drori Mondlak ist einer der herausragenden Jazz-Schlagzeuger und Bandleader des internationalen Jazz. Sein delikat groovendes Drumming, seine spielerische Raffinesse und sein musikalisches Feingefühl haben ihn mit Jazzgrößen wie Frank Foster, Joe Williams, Don Friedman, Chris Potter u.v.a. zusammengeführt. Mondlak ist auch in der europäischen Jazzszene angekommen und spielte mit Lee Konitz, Sonny Fortune, Barbara Dennerlein, David Friedman u.a.

Cosimo Erario spielt bereits mit 7 Jahren Gitarre. Später folgen Studien bei Siena Jazz und bei Ravenna Jazz, u.a. bei Pat Metheny, Mike Stern, Joe Diorio, Scott Henderson, Frank Gambale und Michael Landau. Nach einer langen Deutschlandtournee mit über 300 Gigs mit dem Varieté LA PIAZZA, beschließt Cosimo Erario 1995 in Deutschland zu bleiben. Dort ist er heute u.a. als Gitarrendozent an der Deutschen Pop Akademie aktiv.

Weitere Veranstaltung am 21.10.2016:
Hammondorgel-Workshops

Videos auf YouTube:
Vito Di Modugno
Daniel Manrique Smith